Angebot

Lebensberatung / Mobbing

Beratungsstelle MobbingHelp

Wenn eine Person über einen längeren Zeitraum von einer oder mehreren Personen schikaniert, seelisch verletzt und gequält wird, spricht man von Mobbing. Solche Situationen belasten Betroffene sehr stark. Täglich fürchten sie neue Angriffe, oftmals wagen sie es nicht, sich jemanden anzuvertrauen. Aber nur wer sich Hilfe holt, kann Mobbing stoppen!

Die Beratungsstelle MobbingHelp ist eine Anlaufstelle für alle, die direkt oder indirekt von Mobbing betroffen sind. Aber auch präventive Angebote für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen sind ein zentraler und wichtiger Bestandteil der Arbeit.

Angebote:

  • Einzelberatung für Kinder, Eltern, Angehörige und Ratsuchende
  • Beratung für Schul- und Elternvertreter*innen
  • Schulungen für Schüler*innen, Eltern, Lehrer*innen, Erzieher*innen und Multiplikator*innen
  • Intervention (favorisierte Methode: No-Blame-Approach)
  • Prävention: Sozialtraining und Klassenworkshop

Inhaltliche Schwerpunkte im Bereich Prävention:

  • Mobbing und Cybermobbing
  • Klassenklima und Gewaltprävention
  • Datenschutz, soziale Netzwerke und Instant Messenger
  • andere Inhalte nach Absprache individuell planbar

Jede*r hat ein Recht darauf, ohne Angst zu leben. Kinder und Jugendliche müssen dazu befähigt werden, sich angemessen zu wehren.

Alle Leistungen der Beratungsstelle können von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahren kostenlos und vertraulich in Anspruch genommen werden.